Bei uns finden Sie garantiert die passende Hundeleine. Wählen Sie aus zwischen klassischen Führleinen, Flexileinen, Schleppleinen und Biothane Leinen. Für jeden Hund und jeden Geschmack die richtige Leine.

Unsere Empfehlungen!
Mesh Original Leine, Farbe orange

"Mesh Original" Leine, Farbe orange
(7)

12,95
 

Zum Produkt
Mesh Original Führleine 3-fach verstellbar

"Mesh Original" Führleine 3-fach verstellbar
(8)

14,95
 

Zum Produkt
Mesh Original Leine , Farbe schwarz

"Mesh Original" Leine , Farbe schwarz
(4)

12,95
 

Zum Produkt
Zügelleder-Kollektion Baumwoll-Lederleine, Farbe: schwarz

Zügelleder-Kollektion "Baumwoll-Lederleine", Farbe: schwarz
(11)

ab 12,95
 

Zum Produkt

Worauf sollte ich beim Kauf einer Hundeleine achten?


Es gibt nicht ohne Grund eine Vielzahl von Hundeleinen. Zum einen hängt dies mit der Größe des Hundes zusammen. Welpen und klein bleibende Hunde benötigen eine Leine, die nicht zu schwer ist. Je größer ein Hund ist, umso größer, schwerer und breiter kann die Leine sein. Hierbei spielt auch das Material eine Rolle: Eine Leine aus Leder wiegt zum Beispiel mehr als eine Nylonleine . Dafür bestechen viele Lederleinen mit ihrem edlen Look und der Geschmack des Hundehalters darf schließlich auch nicht zu kurz kommen. Dennoch sollten die individuellen Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Dazu zählt nicht nur die Größe des Hundes, sondern auch der Verwendungszweck. Wird die Leine für einen Spaziergang in der Stadt benötigt, einen Ausflug im Park, für die Hundeerziehung oder eine spezielle Sportart? Je nach Einsatzbereich gibt es für jeden Zweck die passende Hundeleine

Welche unterschiedlichen Hundeleinen gibt es?


Damit Sie die passende Hundeleine für sich und Ihren Hund finden, stellen wir Ihnen die verschiedenen Leinen und deren Einsatzmöglichkeiten vor:
  • Führleinen

    Bei Führleinen handelt es sich um die allgemein bekannte klassische Leine. Sie ist üblicherweise ein bis zwei Meter lang und kann (muss aber nicht) in der Länge verstellbar sein. Es gibt sie in zahlreichen Materialien und Farben. Führleinen eignen sich für jegliche Art von Spaziergang, bei der der Hund eine gewisse Entfernung zum Halter nicht überschreiten soll. Darüber hinaus kommen sie bei der klassischen Hundeerziehung zum Einsatz, um den Hund schnell und direkt korrigieren zu können.
  • Flexileinen

    Flexileinen werden auch als Rollleinen bezeichnet. Wie der Name schon sagt, können sie eingerollt werden und lassen sich je nach Ausführung auf eine Länge von 5 bis 10 Meter ausfahren. Das bietet dem Hund einen großen Zuwachs an Bewegungsfreiheit, ohne dass dabei die Kontrolle über ihn verloren geht. Ideal sind Flexileinen bei Ausflügen in Parks und der Natur. Vorsicht ist geboten bei vielen Menschen oder anderen Hunden. Dann besteht die Gefahr, dass sich die Leine verheddert oder zur Stolperfalle wird.
  • Schleppleinen

    Schleppleinen weisen ebenso wie Rollleinen zumeist eine Länge zwischen 5 und 10 Metern auf. Sie kommen häufig bei der Ausbildung und im Hundesport zum Einsatz. Die Schleppleine dient als verlängerter Arm des Hundehalters. Wichtige Eigenschaften sind Robustheit und Unempfindlichkeit gegenüber Nässe. Da Biothane diese Merkmale aufweist, wird das Material häufig für Schleppleinen verwendet.


Wie viele Leinen benötige ich für meinen Hund?

Die meisten Hundehalter besitzen mehrere Hundeleinen. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen ganz praktische, denn beim Spaziergang in der Stadt kommt eine andere Leine zum Einsatz als auf bei der Ausbildung auf dem Hundeplatz. Jedoch spielt auch der Geschmack oft eine Rolle. Beim Flanieren im Park wird die gute Leine mit dem passenden Halsband hervorgeholt, während es für eine schnelle Gassirunde auch eine ältere Leine tut. Darüber hinaus lieben viele Menschen nicht nur bei ihrer Kleidung die Vielfalt, sondern auch bei Leine und Halsband ihres Hundes. Eine gewisse Auswahl bringt zudem einen Vorteil mit sich: Wenn eine Leine gerade unauffindbar ist, kann schnell zu einer anderen gegriffen werden und schon steht dem Spaziergang nichts mehr im Wege.