Hundetragetasche

Bei kleinen Hunden ist es in manchen Situationen besser, wenn sie in einem Hunderucksack oder einer Tragetasche untergebracht sind. Dort sind sie sicher und können sich von eventuellen Strapazen erholen.

Filter
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}}x
 
Seite {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}}
 

In welchen Situationen benötige ich eine Hundetasche?

Nicht nur mittelgroße und große Hunde, sondern auch kleine sollte so oft wie möglich die Gelegenheit erhalten, auf eigenen Füßen zu stehen und die Welt zu erkunden. Doch manchmal ergeben sich Situationen, in denen ein kleiner Hund eine Pause benötigt oder in Sicherheit gebracht werden sollte. Das gilt zum Beispiel, wenn plötzlich viele Menschen um einen herum sind. Ein kleiner Hund kann schnell übersehen und eventuell verletzt werden. Außerdem kann man sich gut vorstellen, dass er in dem Trubel von Beinen verängstigt sein könnte. Das kann auch beim Besteigen oder Verlassen eines Flugzeugs der Fall sein. Hierbei geht es aber vor allem darum, dass beim Aufenthalt eines kleinen Hundes in der Kabine eine Box bzw. Tragetasche obligatorisch ist. Oder stellen Sie sich einen Spaziergang mit einem Welpen vor oder eine längere Wanderung mit einem kleinen Hund. Irgendwann geht diesen plötzlich die Puste aus und sie wollen keinen Schritt mehr weitergehen. Für diese Fälle ist es ideal, wenn Sie den Hund einfach in eine Hundetragetasche oder einen Hunderucksack setzen können. Hier sind sie sicher untergebracht und können bei Bedarf ein Nickerchen machen.

Tipps zum Kauf einer Hundetragetasche oder eines Hunderucksacks

Manche Hundehalter spielen mit dem Gedanken, für ihren Hund eine normale Tasche oder einen Wanderrucksack zu kaufen. Doch dagegen spricht einiges, denn Hunderucksäcke und Hundetragetaschen sind speziell konzipiert. Es wird auf einen stabilen Boden geachtet, auf praktische Öffnungen, eine gute Durchlüftung, ein Sicherheitssystem und einen schönen Ausblick. Der Hund soll sich schließlich wohlfühlen, ansonsten wird er das Herumtragen möglicherweise nicht akzeptieren. Von entscheidender Bedeutung hierfür ist auch die Größe einer Hundetasche. Achten Sie zum einen auf die Innenmaße, zum anderen auf das empfohlene Maximalgewicht des Hundes. Die meisten eignen sich für Hunde bis zirka acht Kilogramm, manche bis 12 Kilogramm.

Wie gewöhne ich meinen Hund an eine Tragetasche?

Manche Hunde fühlen sich von der ersten Sekunde an wohl in einer Hundetragetasche. Jetzt müssen sie nicht mehr umständlich im Arm gehalten werden, sondern können es sich gemütlich machen und die Umgebung beobachten. Es gibt aber auch Hunde, die einen Hunderucksack oder eine Tragetasche erst einmal argwöhnisch begutachten. In diesem Fall sollten Sie geduldig vorgehen. Lassen Sie die Tasche einige Tage neben dem Hundebett stehen, so dass sie den Geruch annimmt und zu etwas alltäglichem wird. Nun verbinden Sie diese mit etwas Positivem, wozu sich natürlich Leckerlis, aber auch Hundespielsachen eignen. Je nach Einstiegsmöglichkeiten sollten Sie versuche, ob der Hund von sich aus in die Tasche schlüpfen kann oder er ein erstes Mal hineingesetzt wird. Die ersten Touren finden am besten lediglich Zuhause mit viel Lob statt. Wenn alles gut klappt, sollten die Ausflüge auch problemlos draußen stattfinden können.