Kofferraumschutz

Mit dem Hund muss man bei jedem Wetter raus. Wer seinen Vierbeiner zur Gassirunde im Kofferraum seines Kombis transportiert, weiß was dies bedeutet: Schmutz, Nässe und herumfliegende Hundehaare. Ein Kofferraumschutz schont nicht nur das Auto, sondern auch die Nerven.

Filter
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{element.name}} {{group.unit}} ({{element.recordCount}})
{{group.name}} 
{{element.name}} {{group.unit}}x
 
Seite {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}}
 

Was bringt ein Kofferraumschutz für Hunde?

In einem Kombi werden Hunde oftmals im Kofferraum transportiert. Das dient unter anderem dem Schutz der Rücksitze. Zudem verliert man dadurch keinen Platz im Innenraum und der Hund ist gut untergebracht. Solange das Wetter schön ist, ist diese Form des Transports akzeptabel, doch bei schlechtem Wetter wird schnell klar, dass der Kofferraum stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Die meisten Hunde nehmen auf ihren Gassirunden wenig Rücksicht und preschen unbekümmert durch Pfützen, Matsch und nasse Erde. Die Pfoten und Beine sehen dementsprechend aus. Doch damit nicht genug: Das Fell ist nass und Schütteln auf Kommando haben die wenigsten Hunde in ihrem Repertoire. Man muss also damit rechnen, dass dies im Auto erfolgt, was zu Verschmutzungen, Nässe und herumfliegenden Hundehaaren führt. Fängt dann der Hund noch an, mit seinen Krallen auf dem Boden herumzukratzen, ist man endgültig bedient. Um sich zum einen diesen Stress nicht anzutun und zum anderen sein Auto zu schonen, empfiehlt sich ein Kofferraumschutz.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Kofferraumschutzes achten?

Sie können es sich ganz einfach machen und lediglich eine Allzweckdecke in den Kombi-Kofferraum legen. Bei wenig aktiven Hunden ohne üppiges Fell kann dies ausreichend sein, wesentlich effizienter ist jedoch eine professionelle Schutzdecke. Damit sorgen Sie für eine Rundumverkleidung, die einen optimalen Kofferraumschutz bietet. Damit lassen sich zuverlässig der gesamte Boden, die Seitenwände und die Stoßstange schützen. Hierbei besteht auch nicht die Problematik, dass die Decke ständig verrutscht oder vom Hund bearbeitet wird. Hochwertige Schondecken bieten die Möglichkeit, sie mit (Klett)bändern zu fixieren. Außerdem sind sie deutlich robuster, so dass sie Schmutz und Feuchtigkeit nicht durchlassen. Je nach Modell bieten sie zudem einen Wärmeschutz von unten und die Möglichkeit, die Vorderwand auszuklappen, so dass die Stoßstange beim Ein- und Aussteigen vor Schmutz und den Hundekrallen geschont wird.

Der perfekte Kofferraumschutz für Hund und Halter

Kein Hundehalter möchte sich ständig Gedanken darüber machen, wie das Auto aussieht. Schmutz, Feuchtigkeit und Hundehaare sind beim Transport eines Hundes im Kombi-Kofferraum unvermeidlich. Ohne einen effektiven Kofferraumschutz wird man ständig bemüht sein, das Auto einigermaßen sauber zu halten, damit der Schmutz nicht einzieht und irgendwann nicht mehr zu entfernen ist. Mit einer Schutzdecke im Kofferraum ist alles deutlich entspannter. Bei ihr ist es zum einen egal, ob sie bereits längere Zeit nicht gereinigt wurde, zum anderen lässt sie sich je nach Material sehr einfach säubern. Sie können einen Schwamm und natürlich einen Staubsauger nutzen. Und sollten sich die Verschmutzungen in den Kanten oder an den schwer zu erreichenden Seitenwänden der Rücksitze befinden, dann bauen Sie den Kofferraumschutz einfach kurz aus und reinigen diesen außerhalb des Autos. Dabei können Sie bestaunen, wie sauber Ihr Kombi unter der Schutzabdeckung geblieben ist. Nach der Reinigung setzen Sie den Kofferraumschutz wieder ein und der Innenraum wird wie neu aussehen. So können Sie nicht nur zuversichtlich der nächsten Schlechtwetterperiode entgegensehen, sondern viele Hundehalter sind auch froh über eine Schutzdecke, wenn sie beispielsweise Grassäcke, Bauschutt oder anderweitige Dinge im Kofferraum transportieren, die für Verschmutzungen sorgen können. Ein Kofferraumschutz lohnt sich also in jedem Fall.